Willkommen beim Neisse Verlag!

Neue Bücher

Ulrich Klappstein, Heiko Thomsen (Hg.)
»Tellingstedt & der Weg dorthin«

Texte und Materialien zu Arno Schmidts »Die Schule der Atheisten«

Festeinband, 544 S.
Mit zahlreichen Farb- und Schwarzweißbildern
ISBN 978-3-86276-185-2
EUR 58,00

Kartoniert, 544 S.
Mit zahlreichen Farb- und Schwarzweißbildern
ISBN 978-3-86276-186-9
EUR 48,00

Kartoniert, 544 S.
Studienausgabe
Mit zahlreichen Schwarzweißbildern
ISBN 978-3-86276-188-3
EUR 28,00

Alle 3 Ausgaben erscheinen
zur Leipziger Buchmesse
am 17. März 2016
Else Ury
Hänschen Tunichtgut

Eine Pensionsgeschichte aus dem schlesischen Riesengebirge. Herausgegeben von Magdalena Maruck

Kartoniert, ca. 230 S.
ISBN 978-3-86276-189-0
EUR 16,00
Erscheint zur Leipziger Buchmesse
am 17. März 2016
Gerhard Kosellek
Georg von Hauenschild. Briefe an Dichter und Gelehrte, Verleger und Freunde

Herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Gerhard Kosellek

Festeinband, ca. 340 S.
ISBN 978-3-86276-172-2
EUR 32,00
Monika Blidy
Das Hügelchen, fünf Kornhalme hoch

Realität – Fiktion – Imagination in Jurij Brezans reifer Schaffensphase

Kartoniert, 200 S.
ISBN 978-3-86276-174-6
EUR 18,00
Barbara Kowalski
Nur Grass und Schlink oder mehr?

Deutsche zeitgenössische Belletristik im literarischen Feld Polens in den Jahren 1989 bis 2009

Kartoniert, 400 S.
ISBN 978-3-86276-164-7
EUR 24,00
Ulrich Klappstein
Faunische Bilderfluchten

Arno Schmidt und der Brücke-Maler Otto Mueller

Kartoniert, 204 S.
ISBN 978-3-86276-160-9
EUR 18,00
Katharina Weise
Aussaat

Gedichte

Edition Gellen
Nach der Originalausgabe Berlin 1908
Kartoniert, 144 S.
ISBN 978-3-86276-156-2
EUR 14,00
Erscheint im Februar 2016
Christian Henke
Heimat, halte du mich

Johannes Maximilian Avenarius und Görlitz

Kartoniert, 100 S.
ISBN 978-3-86276-154-8
EUR 12,00
 

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Hier finden Sie Informationen zu allen lieferbaren Titeln.

Das Verlagsprogramm umfaßt geisteswissenschaftliche Publikationen, insbesondere zur Literaturwissenschaft und Geschichte, sowie Belletristik.

In Dresden und Breslau wird seit 2004 die Vierteljahresschrift für Kultur und Geschichte Silesia Nova durch polnische und deutsche Wissenschaftler, Journalisten und Publizisten herausgegeben (ISSN 1614-7111).

Die Serie Linguistische Treffen in Wrocław vermittelt Einblicke in thematisch und methodologisch verschiedene Bereiche der modernen germanistischen Linguistik. Die angesprochenen Themen, Motive, Methoden und vor allen Dingen konfrontativ orientierten Ansätze ermöglichen, nicht nur den Stand der Dinge zu ermitteln, sondern auch, Tendenzen und Entwicklungsrichtungen der modernen Linguistik zu skizziere (ISSN 2084-3062). Herausgeber sind die Iwona Bartoszewicz, Joanna Szczęk und Artur Tworek.

Studia Translatorica (ISSN 2084-3321) ist ein Forum der wissenschaftlichen Reflexion über die theoretischen und praktischen Aspekte der Übersetzung und ihre professionelle Didaktik. Im Zentrum der Beiträge stehen Fragen der verschiedenen Formen der Übersetzung und Interpretation im linearen, sprachlichen, kognitiven und psycholinguistischen Kontext. Herausgeberinnen sind Iwona Bartoszewicz und Anna Małgorzewicz.

In der Reihe Hauptmanniana (ISSN 2191-4605) erscheinen Beiträge zur Forschung über Carl und Gerhart Hauptmann. Sie wird herausgegeben von Mirosława Czarnecka, Edward Białek und Hans-Gert Roloff.

Die Dresdner Wissenschaftliche Bibliothek (ISSN 2191-5016) vereint Publikationen junger Geisteswissenschaftler.

Seit 2012 erscheint im Neisse Verlag die geisteswissenschaftliche Schriftenreihe der Akademie Herrnhut. Herausgeber sind Albert Löhr, Dietrich Meyer und Andreas Schönfelder.

In der 2013 eröffneten Edition Gellen erscheinen Bücher zum Ostseeraum, vor allem zur Kulturgeschichte der Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom. Sie wird von Detlef Krell herausgegeben.

Der Verlag besteht seit 1998. Ein Teil der Publikationen erscheint in Kooperation mit den Breslauer Wissenschaftsverlagen Oficyna Wydawnicza Atut sowie Quaestio.

Aktuelles

05.02.2016 | Leipziger Buchmesse

Einmal mehr Leipzig. Der Neisse Verlag begrüßt Sie vom 17. bis 20. März auf der Buchmesse, Stand G 212, wieder in der Halle 3. Wir freuen uns auf zwei Lesungen: Am Freitag, dem 18. März, 15:30 Uhr (Forum Sachbuch, Halle 3, Stand E 211) mit dem Schriftsteller...

mehr...
 
01.05.2015 | Silesia Nova 2004–2014

Silesia Nova Heft 1/2015 enthält ein 40seitiges Inhaltsverzeichnis aller Ausgaben, sortiert nach den Verfassern. Das PDF kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Die Vierteljahresschrift für Kultur und Geschichte ist ab Heft 3–4/2010 im gesamten...

mehr...