Neuerscheinungen

Otto Wendler

Rügen, die Perle der Ostsee

Der in Stralsund gebürtige Theologe, Lehrer, Regional- und Heimatschriftsteller Otto Wendler (1861–nach 1912) hatte mit seiner „Geschichte Rügens von der ältesten Zeit bis in die Gegenwart“ (1895) ein Standardwerk vorgelegt und sein fundiertes Wissen in der unterhaltsamen Reisebeschreibung „Rügen, die Perle der Ostsee“ (1906) populär aufbereitet.

Eine fiktive Reise Stralsunder Obersekundaner dient als grob geschnitzter Wanderstock für Wendlers Exkursion über die Insel, die ihn von Hiddensee nach Wittow, Jasmund, Mönchgut weiter in den Süden und schließlich nach Bergen führt.

Im zweiten Teil des Buches erzählt er in kulturhistorischen Bildern die Geschichte Rügens, vor allem die Eroberung Arkonas durch den Dänenkönig Waldemar I. im Jahr 1168, den Fall des Slawengötzen Swantewit und die Christianisierung der Inselbewohner. Dabei bezieht er sich auf die Chroniken des Schreibers des dänischen Feldherrn Bischof Absalon, Saxo Grammaticus (um 1140 – um 1220) sowie des Begründers der pommerschen Geschichtsschreibung in der Landessprache und Verfassers der ersten pommerschen Geschichte in hochdeutscher Sprache, Thomas Kantzow (Stralsund um 1505 – 25. September 1542 Stettin).

Einbandillustration: Kreidefelsen bei Stubbenkammer auf Rügen, vom Königsstuhl aus gesehen. Nach der Originalzeichnung von Ernst Heyn. Illustrierte Zeitung vom 3. Januar 1880.

Edition Gellen, Band 12
Nach der Originalausgabe
Stettin 1906
Kartoniert, 124 S.
ISBN 978-3-86276-242-2
EUR 12,00