Willkommen beim Neisse Verlag

Neue Bücher

Marek Zybura
Facetten des Literatur- und Kulturdialogs

Aus der Geschichte der deutsch-polnischen Nachbarschaft

Kartoniert, ca. 500 S.
ISBN 978-3-86276-340-5
EUR 36,00
Erscheint im Juni 2022
Ludwig Gotthard Kosegarten
Ida von Plessen

Eine romantische Dichtung

Edition Gellen, Band 19

Nach der Originalausgabe
Dresden 1800

Kartoniert, 360 S.
ISBN 978-3-86276-335-1
EUR 24,00
Zofia Bilut-Homplewicz, Anna Hanus, Marlis Lami, Ruth Maloszek (Übers.)
Auf den Straßen des Imaginären / Na ulicach wyobrazen

115 polnische Gedichte / 115 wierszy polskich

Kartoniert, 348 S.
ISBN 978-3-86276-323-8
EUR 24,00
Leszek Libera
Der Utopek

Der schlesischen Schelmentrilogie erster Teil

Kartoniert, 260 S.
ISBN 978-3-86276-331-3
EUR 16,80
2. Auflage
Leszek Libera
Buks Molenda

Der schlesischen Schelmentrilogie zweiter Teil

Kartoniert, 316 S.
ISBN 978-3-86276-332-0
EUR 16,80
2. Auflage
Leszek Libera
Testament Utopka

Der schlesischen Schelmentrilogie böses Ende

Kartoniert, 316 S.
ISBN 978-3-86276-333-7
EUR 16,80
2. Auflage
Jacek Rzeszotnik (Hg.)
Ein Jahrhundert Lem (1921/2021)

.

Festeinband, 240 S.
ISBN 978-3-86276-314-6
EUR 24,00
Agnieszka Klimas
Der deutsch-jüdische Schriftsteller Arnold Zweig

Publizistische und novellistische Zeitaussagen

Gebunden, 270 S.
ISBN 978-3-86276-309-2
EUR 26,00
Monika Czok
Das Oppelner Schlesien

Die Region, ihre Bewohner und ihre Identität in wissenschaftlichen und publizistischen Diskursen

Beihefte zum Orbis Linguarum
Band 121
Gebunden, 372 S.
ISBN 978-3-86276-312-2
EUR 28,00
 

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Hier finden Sie Informationen zu allen lieferbaren Titeln.

Das Verlagsprogramm umfaßt geisteswissenschaftliche Publikationen, insbesondere zu den Sprach-, Literatur-, Kulturwissenschaften und zur Zeitgeschichte, sowie wiederentdeckte belletristische und kulturhistorische Werke.

In Dresden und Breslau wurde seit 2004 die Vierteljahresschrift für Kultur und Geschichte Silesia Nova durch polnische und deutsche Wissenschaftler, Journalisten und Publizisten herausgegeben. Seit 2020 erscheint Silesia Nova als Jahrbuch (ISSN 1614-7111).

Die Serie Linguistische Treffen in Wrocław vermittelt Einblicke in thematisch und methodologisch verschiedene Bereiche der modernen germanistischen Linguistik. Die angesprochenen Themen, Motive, Methoden und vor allen Dingen konfrontativ orientierten Ansätze ermöglichen, nicht nur den Stand der Dinge zu ermitteln, sondern auch, Tendenzen und Entwicklungsrichtungen der modernen Linguistik zu skizzieren (ISSN 2084-3062). Herausgeber sind die Iwona Bartoszewicz, Joanna Szczęk und Artur Tworek.

Studia Translatorica (ISSN 2084-3321) ist ein Forum der wissenschaftlichen Reflexion über die theoretischen und praktischen Aspekte der Übersetzung und ihre professionelle Didaktik. Im Zentrum der Beiträge stehen Fragen der verschiedenen Formen der Übersetzung und Interpretation im linearen, sprachlichen, kognitiven und psycholinguistischen Kontext. Herausgeberinnen sind Iwona Bartoszewicz und Anna Małgorzewicz.

Seit 2012 erscheint im Neisse Verlag die geisteswissenschaftliche Schriftenreihe der Akademie Herrnhut. Herausgeber sind Albert Löhr, Dietrich Meyer und Andreas Schönfelder.

In der 2013 eröffneten Edition Gellen erscheinen Bücher zum Ostseeraum, vor allem zur Kulturgeschichte der Inseln Hiddensee, Rügen und Usedom. Sie wird von Detlef Krell herausgegeben.

Der Verlag besteht seit 1998. Ein Teil der Publikationen erscheint in Kooperation mit dem Breslauer Wissenschaftsverlag Oficyna Wydawnicza Atut.

Aktuelles

Zum Krieg Russ­lands gegen die Ukraine erklä­ren Ralf Fücks und Marie­luise Beck...

mehr
 

„Der Nazismus wird im Schweigen geboren.“ Wolodymyr Selenskyj, Präsident der...

mehr