Neuerscheinungen

Monika Taubitz

Jakobs Gärten

"… In Mondnächten war es nur ihr Schatten, den ihr Körper unbeabsichtigt auf sein Bett warf, aber dieses tiefere Dunkel hatte ihn bisher immer in Unruhe versetzt und geweckt.

Wo war Gertrud?

Nach ihr rufen wollte er nicht. Seine drei Kinder würden aufwachen und sich ängstigen, wenn die Mutter nicht da wäre...Während er eilig seinen Pyjama gegen seine Arbeitshose, die er immer im Garten trug und gegen sein Hemd vom Vortag wechselte, in seine Schuhe schlüpfte, wobei sich in der Hast die Schnürsenkel verhedderten, zog ein eisiges Gefühl durch sein Innerstes. Wenig später durchlief es ihn heiß, und er wußte auf einmal:

Mit Gertrud war etwas passiert …"

 

Monika Taubitz wurde 1937 in Breslau geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit in Markt Bohrau (Kreis Strehlen), in Breslau und in Eisersdorf (Kreis Glatz) Nach der Vertreibung 1946 lebte sie fünf Jahre in Nordenham (Wesermarsch), siedelte 1951 ins Allgäu um. Sie arbeitete an verschiedenen Orten als Lehrerin, ab 1965 in Meersburg am Bodensee, wo sie 2018 als erste Frau zur Ehrenbürgerin ernannt wurde. Mehrere Literaturpreise und Ehrungen.

Sie schreibt Lyrik und Prosa. Inzwischen sind nahezu 30 Titel erschienen, davon 9 auch in polnischer Übersetzung.

Kartoniert, 228 S.
ISBN 978-3-86276-281-1
EUR 14,00
Erscheint Ende Mai 2019