Neuerscheinungen

Anton Sterbling

Nationalstaaten und Europa

In den aktuellen Auseinandersetzungen um Europa steht eine nur selten explizit thematisierte Kernfrage im Mittelpunkt: Soll die Europäische Union als „Staatenbund“ oder als „Bundesstaat“ weiterentwickelt werden?

Dies verbindet sich mit der ebenso wenig angemessen diskutierten Frage, ob ein Europa der Nationen oder eines jenseits der bestehenden Nationen angestrebt wird.

Dass diese Fragen nicht hinreichend offen und öffentlich debattiert und demokratisch entschieden werden, hat seine Gründe nicht nur darin, dass die Konstruktion der Europäischen Union bisher weitgehend als „offenes“ Projekt intellektueller und technokratischer Eliten vorangetrieben wurde, sondern auch in den vermuteten Widerständen und Beharrungstendenzen gegebener Nationalstaaten.

THEMATISCHE SCHWERPUNKTE
• Imaginäre und reale Grenzen in der Geschichte Europas
• Europa der Nationalstaaten oder jenseits der Nationen?
• Staatlich verfasste Gesellschaften und Legitimitätsgrundlagen politischer Herrschaft
• Zur Wertidee der Freiheit in der abendländischen Kultur und Gesellschaftsordnung

ZUM AUTOR
Anton Sterbling, geboren 1953 in Groß-Sankt-Nikolaus/Banat in Rumänien. Mitbegründer der Autorengruppe „Aktionsgruppe Banat“. Studium der Sozialwissenschaften (1975–1981) an der Universität Mannheim, Promotion (1987) und Habilitation (1993) an der Universität der Bundeswehr Hamburg. Bis Ende März 2019 Professor für Soziologie an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg/OL.

Geistige Lieferung 1
Akademie Herrnhut
Engl. Broschur, 174 S.
ISBN 978-3-86276-263-7
EUR 16,00